Nachzuchten kaufen

Von vielen Geckoarten kann man heute problemlos Nachzuchttiere erwerben. Diese erfreuliche Entwicklung ermöglicht es dem Terrarianer, bei vielen Arten gänzlich auf Wildfänge zu verzichten. Im Gegensatz zur Vermehrung werden bei der Zucht von Geckos bestimmte Erbmerkmale  der Eltern hervorgehoben oder unterdrückt. Das kann etwa die Färbung oder die Grösse der Tiere sein. Bei dem Leopardengecko entstanden zahlreiche Farbformen und sogar Zuchtstandards. Die imposante Riesenform dieser Geckos, die Super Giants, erreichen bis zu 28 cm Gesamtlänge.

Beim Züchter kaufen

Züchter sind auf bestimmte Gattungen oder Tiere mit ähnlichen Lebensweisen spezialisiert. Sie bieten Geckos  meist zu günstigen Preisen an. Als Einsteiger bekommen sie zudem Informationen aus erster Hand und können sehen, wie die Tiere gehalten werden. Sehen die Geckos gesund aus, können Sie getrost auf eine Quarantäne  verzichten. Suchen Sie ein einzelnes Tier eines bestimmten Geschlechts, können Sie dies bei einem Züchter reservieren.

Geschlecht und Alter

Sie können mit Jungtieren oder mit erwachsenen Geckos in die Terraristik einsteigen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Der Vorteil von erwachsenen Tieren ist, dass Sie ihr Geschlecht vorab bestimmen können.Geschlecht und anzahl der Tiere werden in der Zoologie mit Zahlen und Kommas angegeben. Dabei steht die Anzahl der männlichen Tiere vor und die der weiblichen Tiere nach dem ersten Komma. Beispiel: 1,2 = 1 Männchen, 2 Weibchen. Sind jungtiere unbestimmten Geschlechts aufgeführt, so werden diese nach einem zweiten Komma angegeben Beispiel: 0,0,3 = 3 Jungtiere.

Leopardgeckos transportieren

Für den Transport von Geckos sind Plastikterrarien (Faunaboxen) am besten geeignet. Mit leicht feuchtem Küchenpapier ist die Einrichtung komplett.

Sollten Sie endlich stolzer Geckobesitzer sein, sollten Sie Ihre künftigen Pfleglinge so schnell wie möglich nach Hause bringen, damit die Tiere in ihrem neuen Heim zur Ruhe kommen können.

Vergesellschaftung von Leopardgeckos

Wenn Sie Ihre Tiere zu ihrem Bestimmungsort transportiert haben, setzen sie alle Geckos möglichst gleichzeitig ins Terrarium. Die Tiere werden die neue Umgebung ausgiebig erkunden, allmählich die späteren Stammplätze aufsuchen und bald ihre natürlichen Verhaltensweisen zeigen. Gibt es Probleme im Sozialverhalten, wie permanente Streitigkeiten einzelner Tiere, ist im Notfall sogar eine getrennte Unterbringung der Rivalen erforderlich.

 

Für die Vergesellschaftung gibt es kein Patentrezept. Die Haltung einer einzelenen Geckoart erfolgt am einfachsten in einem speziellen Artenterrarium. es ist aber auch möglich verschiedene Arten in einem Terrarium zu pflegen.

Hier gehts zur Topliste